top of page
  • Autorenbildarmin.dariz

Dinner mit "Oma-Tante"

Aktualisiert: 18. März

Besuch meiner lieben "Oma-Tante" Renate!


Die Gäste

Am Wochenende vom 16.-18.06.2023 hatte ich Besuch von meiner Verwandtschaft. Mein Sohn Ian kam mit meiner Mutter zu Besuch, und sie hatten auch Renate alias "Oma-Tante", die Cousine meiner Mutter, mitgebracht.


Während die ganze "Bagasch" die wunderschöne Stadt Nürnberg erkundete, hatte ich mich hinter den Herd gestellt und ein Abendmenü gezaubert.

Da meine Gefriertruhe ja immer mit vorbereiteten Gerichten gefüllt ist, hält sich der Aufwand für ein solches Menü glücklicherweise immer in Grenzen.

Ohne eine solche Vorbereitung wäre das in dieser Zeit nämlich nicht machbar.



Das Menü

Für meine "Oma-Tante" und dessen Begleitung habe ich mir ein 4-Gänge-menü ohne Fleisch überlegt.


Die kalte Vorspeise

Als Appetizer gab es diesmal was ganz Besonderes: ein vegetarisches Tatar. Dieses Gericht habe ich von einem befreundeten Koch aus Brixen beigebracht bekommen. Ich hatte nämlich einmal die große Ehre, einen ganzen Tag in der Küche des Decantei auszuhelfen. Dort habe ich eine Menge gelernt, weshalb ich diese Erfahrung nicht missen möchte.

Ganz vegetarisch war das Gemüse-Tatar aber dann doch nicht, da ich als Dekoration, und natürlich auch als Geschmacks-Kick, noch ein Sardellenfilets aus dem Mar Cantabrico beigegeben habe. Sollte es aber ein rein vegetarisches Gericht sein, so kann dieses Extra einfach weggelassen werden. Es schmeckt auch ohne fabelhaft.



Begleitet haben wir die kalte Vorspeise mit dem Lagrein Kretzer Reif 2021 von Josephus Mayr vom Erbhof Unterganzner aus Südtirol. Eine sehr feine Kombination!


Die warme Vorspeise

Als Pasta-Gericht hab ich selbstgemachte schwarze Fagottini mit Trüffel-Käsefüllung zubereitet. Damit die Fagottini schwarz werden, einfach Sepiatinte oder gerne auch Lebensmittelfarbe unter den Teig mischen (siehe auch hier). Diesmal habe ich diese aber nicht mur mit angebratenen Artischocken, sondern auch mit angebratenen Cocktailtomaten kombiniert sowie gehackte Mandeln darüber gegeben.



Getrunken haben wir dazu einen Rosa dei Frati vom Gardasee.


Die Hauptspeise


Im Hauptgang servierte ich einen Lachs mit Sauerrahm-Lauch-Sauce, Blumenkohl-Püree, Polentastreifen, Spinat-Püree und Karotte.



Dazu habe ich einen Sauvignon Blanc Winkl der Kellerei Terlan eingeschenkt.


Der Nachtisch

Abgeschlossen haben wir den Abend mit einer Zitronen-Tartelette mit Baiser. Die erfrischende Nachspeise war sehr leicht und konnte auch nach den üppigen drei Gängen von jedem noch vernascht werden. So haben wir auch noch einen süßen Abschluss gehabt.



Fazit

Ein sehr schöner Abend mit Ian, Mami und "Oma-Tante" Renate. Wir haben noch reichlich Wein getrunken, und ich habe den Abend sehr genossen.

9 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page