top of page

Zitronen-Tartelette

Aktualisiert: 18. März

mit Baiser


Zitronen-Tartelette

Zutatenliste (8 Personen)
  • Tartelette-Boden

    • 250 g Weizenmehl Type 405, plus Mehl zum Arbeiten

    • 75 g Zucker

    • 1 Ei

    • 125 g Butter, in kleine Würfel geschnitten

    • etwas getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

  • Zitronencreme

    • 2 Eier

    • 1 Eigelb

    • 2 Bio-Zitronen

    • 300 g gesüßte Kondensmilch (9% Fettgehalt)

  • Zum Anrichten außerdem

Die Tartelettes

Das Mehl mit dem Zucker, 1 Ei und der Butter mit dem Knethaken des Handrührgeräts grob vermengen. Das Gemisch dann mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Diesen in Frischhaltefolie wickeln und etwa 30 Minuten kalt stellen.


In der Zwischenzeit die Zitronencreme vorbereiten. Dazu die Schale der Zitronen mit einer Küchenreibe fein abreiben, dabei aufpassen, dass nur die gelbe Schale abgerieben wird - der weiße Schalenbestandteil (Mesokarp) ist bitter! Den Saft der abgeriebenen Zitronen auspressen. Die restlichen 2 Eier, das Eigelb und die Kondensmilch mit dem Zitronenabrieb und dem Zitronensaft mit dem Rührbesen des Handrührgerätes aufschlagen.


Den Ofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3-5 mm dick ausrollen, 8 Kreise von je 10 cm Durchmesser ausstechen. Die Teigkreise in 8 gefettete und bemehlte Tartelette-Förmchen (8 cm Durchmesser) legen. Die Ränder leicht hochziehen und andrücken, überstehenden Teig mit einem scharfen Messer abschneiden. Jeden Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier belegen und dieses mit Hülsenfrüchten beschweren.

Die Böden auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen etwa 10 Minuten blindbacken. Die Formen dann aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und die Hülsenfrüchte entfernen.


Die Zitronencreme in die gebackenen Törtchen-Böden gießen, sodass diese oben bündig abschließt. Die Törtchen im vorgeheizten Ofen weitere 15-20 Minuten backen. Die fertigen Törtchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und mindestens 2 Stunden kalt stellen.



Anrichten

Die Tartelette mittig auf den Teller legen und mit einem Spritzbeutel in einer Linie vom Tellerrand über das Törtchen zum anderen Rand verschieden große Meringue-Tupfen spritzen.


Von einer Seite die Meringue-Tupfen mit einem Küchen-Bunsenbrenner abflämmen.

Mit der Pinzette einzelne Blüten- und Minzblätter zwischen den Tupfen verteilen.

Abschließen die Grapefruitsegmente zwischen den Tupfen verteilen und die Tartelette mit einem Schokokreis dekorieren.


Genießt den Nachtisch!


60 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page