top of page

Fagottini Ricotta-Karotte

Aktualisiert: 15. Apr.

mit Kokosmilch-Geflügel-Jus


Fagottini Ricotta-Karotte mit Kokosmilch-Geflügel-Jus

Zutatenliste (ca. 75 Fagottini)
  • Teig siehe hier (400 g Mehl, insgesamt für ca. 75 Fagottini)

  • Füllung (ca. 75 Fagottini)

    • 400 g Karotten

    • 250 g Ricotta

    • 1 Zehe Knoblauch

    • etwas Salz, Pfeffer

  • Kokosmilch-Geflügel-Jus

    • ½ Zwiebel

    • 1 Zehe Knoblauch

    • 100 ml Kokosmilch

    • 200 ml Geflügel-Fond (Fertig-Produkt)

    • ½ TL Umami-Pulver

    • etwas Aji-Panca-Chili

    • etwas Salz, Pfeffer

  • Dekoration

    • 4 Garnelen (oder Perlhuhnstreifen)

    • 1 Maracuja, die Kerne davon

    • etwas Koriander, gezupft oder gehackt

    • etwas Erdnusskerne, geröstet und gehackt

    • etwas Aji-Panca-Chili

    • etwas Karottenschaum

Füllung


Die Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf etwas Wasser erhitzen und darin die Karottenscheiben für ca. 10 Minuten kochen. Alternativ im Dampfgarer garen. Die Karotten sollten nun schön weich sein, sodass man sie mit einem Löffel ganz leicht zerteilen könnte.

Die fertig gekochten Karotten in einem Sieb gut abtropfen lassen. Währenddessen die Knoblauchzehe schälen.

Die gekochten Karottenscheiben und den gepressten Knoblauch sowie einen Teelöffel Salz in ein hohes Gefäß geben und alles zu einem Brei pürieren. Die Karottenmasse muss nicht fein püriert sein, sondern kann auch noch ein paar gröbere Stückchen enthalten.

Nun den Ricotta unter den Karottenbrei rühren und die fertige Ricotta-Karotten-Füllung mit Salz und Pfeffer abschmecken. Da die Füllung später über den Geschmack deiner selbstgemachten Ravioli entscheidet, sollte diese besser etwas zu stark als zu leicht gewürzt sein.


Fagottini


Dein Teig nicht zu dünn ausrollen und große runde Formen (ca. 7,5cm Durchmesser) ausstechen. Einen großen Klecks Füllung darauf geben und die Fagottini formen.



Kokosmilch-Geflügel-Jus


Die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und zerdrücken. Beides in Öl kurz anbraten, danach die Geflügel-Jus und die Kokosmilch dazugeben. Kurz aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer, Umami und dem Chili würzen. Ihr wählt dabei selbst den Schärfegrad.

Danach alles in einen hohen Behälter geben und mit dem Pürierstab mixen. Anschließend durch ein Sieb streichen und wieder in den Kochtopf geben. Einreduzieren lassen, bis eine dickflüssige Konsistenz erreicht wird.


Anrichten


3 Fagottini auf den Teller platzieren. Maracuja-Kerne, die gehackten Erdnüsse und etwas von dem Chili verteilen.

Die Garnele kurz in Olivenöl und Knoblauch auf beiden Seiten anbraten und darauf platzieren. Koriander oben drauf verteilen und einen Klecks Karottenschaum darauf setzen.



Am Tisch die Jus rundherum auf den Teller gießen. Anschließend nur noch das Gericht genießen.



Lasst es euch schmecken! Mahlzeit!

20 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page