top of page
  • Autorenbildarmin.dariz

Feldmanns Dinner

Aktualisiert: 18. März

Ein angenehmer Abend mit Caro, Markus und Theo!


An diesem Samstag haben wir die Familie Feldmann zu uns eingeladen. Die Familie von Theo, der mit Finn in die Schule geht, war das erste Mal bei uns, und war am Ende ganz angetan vom 4-Gänge-Menü.


Das Menü

Diesmal gab es ein 4-Gänge-Menü mit einem Brie-Löffel als Einsteiger.


Das Amuse-Gueule

Als Aperitif habe ich unseren Lieblings-Rosé Rosa dei Frati vom Gardasee gewählt. Hierzu reichte ich jedem einen Löffel mit Brie, Heidelbeeren und Apfel-Birnen-Schaum.

Dabei haben wir rausgefunden, dass dieser Wein auch Markus' Lieblings-Rosé ist.

Da sag ich mal: voll ins Schwarze getroffen!


Die kalte Vorspeise

Gestartet sind wir mit einem Tatar vom Lachs mit Brie und Champignons. Diesmal hat sich sogar Finn an das Tatar getraut. Für ihn habe ich es aber ohne Champignons und Brie angerichtet.

Begleitet haben wir die kalte Vorspeise mit dem Weißburgunder Platt&Riegl von der Kellerei Girlan.


Die warme Vorspeise

Als Pasta-Gericht gab es selbstgemachte Zebratortellini mit Steinpilzfüllung.

Getrunken haben wir dazu je nach Geschmack den Weißburgunder beziehungsweise den Rosé der vorhergehenden Gänge.


Die Hauptspeise

Als Hauptspeise servierte ich diesmal ein Rinderfilet oder wahlweise ein Lachsfilet mit Sellerie-Püree sowie Polenta und eine mit Agaven Dicksaft glacierte Karotte.

Für Caro und Markus habe ich sogar Rind und Lachs aufgetischt, da sie beides probieren wollten.

Zum Rinderfilet sind Markus und ich dann auf Rotwein umgestiegen. Dabei ist diesmal die Wahl auf einen für mich ganz neuen Wein gefallen: GRAN LAREYN Lagrein Riserva vom Weingut LOACKER. Ein sehr leckerer Wein! Jetzt weiß ich auch, dass LOACKER nicht nur leckere Kekse, sondern auch guten Wein macht.

Für Markus war das sogar das erste Mal, dass er einen Lagrein getrunken hat. Er hat ihm sehr gut geschmeckt, und ich bin mir sicher, dass er bei der nächsten Gelegenheit wieder einen Lagrein bestellen wird. Es ist nicht umsonst meine Lieblings-Rebsorte.


Der Nachtisch

Als Dessert gab es eine Cremè Brûlée mit Pistaziengeschmack.


Der Ausklang

Den Abend konnten wir dann noch mit sehr netten Gesprächen und einigen Gläsern Rotwein, Rum und Whisky ausklingen lassen.

Vielen Dank liebe Feldmanns für den Haselnuss-Schnaps aus Österreich und den netten Abend!

42 Ansichten3 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

3 commentaires

Noté 0 étoile sur 5.
Pas encore de note

Ajouter une note
Invité
12 nov. 2023
Noté 5 étoiles sur 5.

Vielen lieben Dank für den fantastischen Abend

J'aime

Invité
12 nov. 2023
Noté 5 étoiles sur 5.

Ein genialer Abend mit Köstlichkeiten in netter Atmosphäre. Vielen Dan sagen die Feldmanns

J'aime
armin.dariz
armin.dariz
12 nov. 2023
En réponse à

Das freut mich und es war mir eine Ehre!!

J'aime
bottom of page